Hier sollte ein Foto zu sehen sein

Pfad: Krankheit + Gesundheit > Vitalstoffe

Vitamine und Mineralien

Es geht um Vitalstoffe oder Mikronährstoffe; dazu zählen Vitamine, Mineralien und Bioflavonoide. Sie finden hier Informationen zu Vitaminen und Mineralien. Angegeben wird, wie der Mensch sie auf natürliche Weise, z.B. in Lebensmitteln, zu sich nimmt, außerdem die Wirkung, was bei Mangel und Überdosierung passiert, die biochemischen Eigenschaften, der tägliche Bedarf und wer einen erhöhten Bedarf hat.

Vorrang für eine gesunde Lebensweise sollte die Versorgung mit Vitalstoffen durch gesunde, ausgewogene Ernährung haben. Dadurch ist eine Überversorgung mit Vitalstoffen kaum möglich. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zu einer gesunden Ernährung erwogen werden.

Die nachfolgenden Tabellen werden noch überarbeitet und ergänzt. Entsprechende sind willkommen.

Vitamin B3 (Niacin)

Vorkommen in Nahrung und Umwelt als Nicotinsäure (= Niacin) in Bierhefe, Erdnüssen, Erbsen (pflanzliche Lebensmittel),

als Nicotinamid (= Niacinamid) in Leber, Geflügel, Fisch, mageres Fleisch (tierische Lebensmittel)

Wirkung
  • Nervensystem: Bildung der Myelinscheide, die die Nervenfasern umgibt und für die Signalweiterleitung wichtig ist;
  • Stoffwechselsystem: Auf- und Abbau von Fett, unterstützt die Reduktion von Gewicht und Fettleibigkeit, Regulierung des Zuckerhaushalts, Verbesserung (Reduzierung) von Cholesterin;
  • Haut: B3 schützt die Hautzellen vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung.
Mangel-Symptome Haut- und Schleimhautentzündungen und die Vitamin-B3-Mangelkrankheit Pellagra (von lateinisch pellis = Haut), Kopfschmerzen, Zittern, Schlafstörungen, Schwindel, Depression, Kribbeln und Taubheitsgefühl (pelziges Gefühl) in den Gliedmaßen.
Überdosierung, überhöhte Werte (bei über 100 mg täglich) Hautjucken, Übelkeit, Allergien
erhöhter Bedarf Schwere körperliche Arbeit, Fieber, Stillende.

24 bis 48 Stunden vor einem geplanten Aufenthalt in der Sonne als Schutz vor der UV-Strahlung und vor Hautkrebs;

bei psychischen Störungen, etwa bei Schizophrenie.

biologische, biochemische und systemische Eigenschaften Vitamin B3 ist wasserlöslich; Coenzyme, die der Körper aus B3 herstellt, werden in über 400 unterschiedlichen Enzymreaktionen benötigt; die Wirkung des Vitamins wird durch Alkohol aufgehoben.

Wenn die Haut mit UV-Licht bestrahlt wird, entsteht bei guter Versorgung mit Vitamin B3 weniger oxidativer Stress, der zu DNA-Schäden führen kann. Nicotinamid fördert die Reparaturprozesse der DNA, was man anhand der sinkenden Spiegel der DNA-Reparaturenzyme (OGG1) erkennen kann.

Vitamin B3 bildet zusammen mit Chrom den sog. Glucosetoleranzfaktor (GTF). Der GTF steuert die Bindung von Insulin an die Zielzellen, was zu einer verbesserten Glucoseaufnahme führt und so den Blutzuckerspiegel senkt.

Vitamin B3 kann die Expression von pro-inflammatorischen Zytokinen reduzieren und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Das könnte dazu beitragen, den Schweregrad von COVID-19 zu verringern.

Der Bedarf an Vitamin B3 wird einerseits über die Nahrung gedeckt, andererseits kann der Körper das Vitamin auch aus der essenziellen Aminosäure Tryptophan selbst bilden.

Nicotinamid ist das Amid der Nicotinsäure. Daraus, also aus Vitamin B3, produziert der Körper Nikotinamid-Mononukleotid (NMN). NMN wird in Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid (NAD, NAD+, NADH) umgewandelt. Dieses Koenzym NAD dient der Energiegewinnung in der Zelle. Je mehr NAD vorhanden ist, umso mehr Energie kann gebildet werden. Im Alter besteht wegen der Abnahme von NAD ein zunehmendes Risiko für Neurodegeneration und Gehirn-Alterung.

täglicher Bedarf 13 - 16 mg
Links und Literatur René Gräber: NADH Wirkung und mögliche Dosierung
Zentrum der Gesundheit: NAD+ - Power für unsere Zellen

zur Wirkung auf Cholesterin:

23.6.2024 23:38

Aktuell

Spendensammlung

für Gadolinium-Geschädigte

Krebs ist vermeidbar

Was meinen die Ärzte dazu? Mehr ...

Corona-Impfschäden

gibt es wirklich: Art der Schäden, Einzelfälle, Statistik

Kirche und Impfen,

passt das zusammen? Mehr ...

Corona-Therapie

hilft gegen das Virus und gegen den Impfstoff. Mehr...

Woher kommt

das Corona-Virus? Es gibt mehrere Theorien. Mehr...

Newsletter Dezember 2020

ist wieder mit interessanten Themen erschienen.

Aufruf

an alle Ärzte und Regierungen: setzt Vitamin D gegen Corona ein! Mehr ...

Implantate

können helfen, aber auch Ursache von jahrelangen Qualen sein. Mehr ...

Kontrastmittel

beim MRT könnten dem Gehirn schaden. Mehr ...

Vitamin D

schützt auch vor Atemwegserkrankungen wie COVID-19. Mehr lesen ...

Virusinterferenz

schränkt die Anwendung von Impfstoffen ein. Mehr ...

Chronische Entzündungen im Darm

können ein großes Problem sein. Mehr lesen...

Vitamine und Mineralien

sind wichtig für die Gesundheit. Mehr lesen ...

Impfstoffe

enthalten giftige Chemikalien, die die Gesundheit gefährden. Mehr ...

Handys und Smartphones

erzeugen Elektrosmog und schaden der Gesundheit. Mehr lesen

Aluminium

kann Autismus und Alzheimer verursachen. Mehr ...

Glyphosat

ist ein Pflanzengift mit vielen gesundheitsschäd­lichen Wirkungen. Mehr ...

Fluoride

in Zahnpasta - nützlich oder schädlich? Mehr lesen

Interview

zu Amalgam mit dem Vereinsvorsitzenden.
Mehr lesen

Gehirn und Nerven

werden durch Umweltgifte geschädigt. Das Projekt TENDR will uns wachrütteln. Mehr lesen.

Druckwerke

zu verkaufen. Themen:
Amalgam und Umweltmedizin. Mehr lesen